Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Veranstaltung

Literaturhaus Hamburg 2020

Termine

Datum
Einlass
Zeit
Tickets
Kalender
30.11.2021
18:30 Uhr
19:30 Uhr
Tickets
Dieser Termin wurde abgesagt.
01.12.2021
18:30 Uhr
19:30 Uhr
LITERATURSOIREE Ingo Schulze, Träger des Preises der Literaturhäuser 2021, im Gespräch mit Lothar Müller Wo Monat für Monat Autorinnen und Autoren ihre Neuerscheinungen präsentieren und wo leidenschaftlich über aktuelle Strömungen der Literatur debattiert wird, da tut es mitunter gut, sich aus dem immer schneller rotierenden Literaturbetrieb zu entfernen und über ästhetische Fragen nachzudenken. So treten Schriftstellerinnen und Schriftsteller bei der »Literatursoiree« auf die Bühne, um aus ihrer Werkstatt zu berichten. Moderator ist seit Jahr und Tag der Literaturkritiker und Autor Lothar Müller, der vor allem für die »Süddeutsche Zeitung« schreibt. Sein Gast diesmal ist Ingo Schulze, der frisch gekürte Träger des Preises der Literaturhäuser 2021. Dessen vielfältiges Werk reicht von seinem Debüt »33 Augenblicke des Glücks« (1995) bis hin zum Roman »Die rechtschaffenen Mörder« (2020) und den Erzählungen »Tasso im Irrenhaus« (2021). Ausgezeichnet wird Schulze, so die Jury, auch für seine »Lust an der Sprache und am Spiel und seine Liebe zu den Figuren und ihren Verstrickungen«. Veranstaltungen mit Ingo Schulze werden zu hoch lebendigen Literaturpräsentationen, die das Publikum sofort in Bann schlagen. Darüber und über vieles mehr wird Lothar Müller mit dem Autor sprechen. Mit freundlicher Unterstützung der Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. In Kooperation mit dem Netzwerk der Literaturhäuser Medienpartner NDR Info, Kulturpartner NDR Kultur Einlass ab 18:30 Uhr
07.12.2021
18 Uhr
19 Uhr
PHILOSOPHISCHES CAFÉ Barbara Bleisch, Wolfram Eilenberger und ihr Gast Konrad Paul Liessmann empfehlen neue philosophische Bücher Die Weihnachtszeit ist eine lustvolle Zeit: Es wird üppig dekoriert, hemmunsglos geschlemmt, großzügig verschenkt. Rauschende Feste sind »Moratorien des Alltags«, sagte der deutsche Philosoph Odo Marquard. Doch diese Moratorien sind in unserer Zeit in prekärer Lage: Sind weihnachtliche Rituale nicht etwas für kindliche Gemüter und unserer aufgeklärten Zeit entwachsen? Ist dem Luxus zu frönen angesichts eines drohenden Klimakollapses noch gerechtfertigt? Und lohnt sich der Rausch, wenn anderntags der Kater folgt? Barbara Bleisch und Wolfram Eilenberger laden den Wiener Philosophen Konrad Paul Liessmann zum vorweihnachtlichen Philosophieren ins Literaturhaus. Liessmann plädiert in seinem jüngst erschienenen Buch »Alle Lust will Ewigkeit« (Zsolnay) für eine neue Sinnlichkeit. Ein Abend über den Sinn des Rausches, das Glück der Hingabe und über Hannah Arendts Begeisterung für die Weihnachtsbotschaft »Uns ist ein Kindlein geboren«. Außerdem blicken Barbara Bleisch, Wolfram Eilenberger und Konrad Paul Liessmann auf das philosophische Bücherjahr zurück und geben Ihnen Lektüreempfehlungen für den langen Winter. Moderation: Wolfram Eilenberger und Barbara Bleisch Mit freundlicher Unterstützung der Udo Keller Stiftung Forum Humanum Einlass ab 18:00 Uhr
14.12.2021
18:30 Uhr
19:30 Uhr
GEMISCHTES DOPPEL Annemarie Stoltenberg und Rainer Moritz stellen Neuerscheinungen vor Sie dachten, dass Weihnachten in diesem Jahr ausfällt? Dass die Koalitionsverhandlungen in Berlin uns keinen Freiraum ließen, den Christbaum ordnungsgemäß zu schmücken, und dass wir vor lauter Überlegungen zu Corona-Bestimmungen und Hygienekonzepten gar keine Zeit fänden, über Weihnachtsgeschenke nachzudenken? Weit gefehlt, das Fest wird kommen – und mit ihm die Frage, welche Präsente sich besonders gut auf dem Gabentisch machen. Die unermüdliche NDR-Kultur-Literaturexpertin Annemarie Stoltenberg und Rainer Moritz, der arbeitsame Leiter des Literaturhauses Hamburg, raten, nicht ganz überraschend, dazu, es in diesem Jahr mit Büchern zu versuchen, und haben sich umgesehen, was die Verlage in diesem Herbst an geschenktauglichen Büchern auf den Markt gebracht haben. Und siehe da: Sie wurden fündig! Stoltenberg & Moritz präsentieren auf wahrscheinlich kurzweilige Weise 16 Titel, die sich vor, an und nach Weihnachten lesen lassen und das winterlich getrübte Gemüt aufhellen können. Auch Buchhändler Stephan Samtleben, der weihnachtlichem Umsatz ohnehin aufgeschlossen gegenübersteht, hat sich dazu Gedanken gemacht und empfiehlt freudig einen seiner Favoriten. Alle vorgestellten Bücher sind an diesem Abend käuflich zu erwerben. Einlass ab 18:30 Uhr

Bilder

Veranstaltungsdaten

Ort
Hamburg > Hohenfelde
Veranstaltungsort
Literaturhaus Hamburg
Schwanenwik 38
22087 Hamburg
Kategorie
Vortrag/Lesung/Film
Preis
12,00€ bis 14,00€

Karte

Ähnliche Veranstaltungen
  1. Ben Becker

    29.11.2021
    Hannover - Theater am Aegi
    Kategorie: Vortrag/Lesung/Film
  2. OPERATION TON #13

    29.11.2021, 29.11.2021, 29.11.2021, ...
    Altona-Altstadt - resonanzraum
    Kategorie: Vortrag/Lesung/Film